Letzte Hilfe Kurs

4 Stunden-Kurs für die Begleitung Schwerkranker und Sterbender
ReferentInnen:
DGKP Brigitta Bauer, Pflegeleitung Palliativstation
MR Dr. Franz Reiner
Eintritt: 5,– €
Teilnehmer: max. 20
Anmeldung erbeten: Dr. Franz Reiner, f.reiner@asak.at, 0699 14949732
Die Teilnehmer*innen lernen Letzte Hilfe, also die Begleitung Schwerkranker und Sterbender am Lebensende. Das Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos und unsicher. Der Letzte Hilfe-Kurs richtet sich ganz bewusst an alle Menschen und befasst sich mit den Wünschen, Problemen und Bedürfnissen von Menschen in der letzten Lebensphase. Was kann ich tun? Welche Hilfsangebote gibt es? Wie kann ich den An- und Zugehörigen begegnen?
Der Kurs umfasst vier Module á 45 Minuten:
• Modul 1:S terben ist ein Teil des Lebens
• Modul 2: Vorsorgen und Entscheiden
• Modul 3: Leiden lindern
• Modul 4: Abschied nehmen

Neues Erbrecht und Erwachsenenschutzgesetz

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Sterbeverfügung
mit Mag. Sebastian Harich LL.M, Notariatskandidat Vöcklabruck
Die Österreicherinnen und Österreicher werden immer älter. Viele davon sind im fortgeschrittenen Alter auf Pflege und Betreuung angewiesen. Aber auch ein Unfall oder eine geistige Beeinträchtigung können dazu führen, dass jemand seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann.
Wie man für diesen Fall am besten vorsorgen, aber auch seine Familienangehörigen unterstützen kann, erfahren Sie bei diesem Vortrag.

„Klimawandel – Was geht mich das an?“

Vortrag mit anschließender Diskussion
Referentin: Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb
Frau Prof. Helga Kromp-Kolb ist Expertin im Bereich Klimawandel und spricht darüber, was wir selbst in unserem Umfeld und in unserem Land tun können, um die Klimakrise zu bewältigen. Ein spannendes und hochaktuelles Thema erwartet Sie. Vorbeikommen lohnt sich!

Gemeinsam mit dem Kath. Bildungswerk Timelkam

Der Seele auf der Spur

Bericht und Diskussion aktueller Themen der Kathol. Kirche
Der Zukunftsausschuss der katholischen Pfarrgmemeinde Timelkam berichtet über seine Untersuchung und Möglichkeiten der Seelsorge heute.

Dabei wird die Haltung zu folgenden Themen der Kirche und der Pfarre diskuiert und Lösungswege aufgezeigt bzw. erarbeitet.

– Neue Liturginnen/Liturgen in der Pfarre
– Die Notwendigkeit der Weihe
– Wortgottesdienst vs. Messe/Eucharistie
– Die Frau in der Kirche/in den Ämtern der Kirche
– Neue Strukturen in der Pfarre
– Die künftige Leitung einer/der Pfarre
– Die Barmherzigkeit oder der Umgang mit Geschiedenen
– Was ist Seelsorge/wer ist Seelsorger

Menschenopfer – Mayakultur – Karfreitag

Andacht
Der Vortrag über die Reise zu den Tempeln der Maya in Mexico wurde schon zweimal verschoben. Anstatt des Vortrages wollen wir in dieser Andacht die archaische Bedeutung des Menschenopfers bedenken. Wir reden ja auch davon, dass Gott sich selbst in Jesus am Kreuz für uns geopfert hat. Wie relevant ist die Kategorie Opfer für uns heute? Wir freuen uns auf die Andacht mit Pfr. Volker Petri.

„Die Mayas“

Steinzeitliche Hochkultur in Yukatan/Mexiko
Wir freuen uns auf einen Vortrag mit beeindruckenden Bildern von Edda und Volker Petri
Charlie Haidecker y Amigo werden voraussichtlich diesen Vortrag mit Musik bereichern.

Altarbilder und Darstellung von Leid und Heilung

Treffpunkt 9.00 Uhr, Evangelische Kirche Timelkam
Abfahrt nach dem Gottesdienst
Gemeinsames Betrachten unter Führung von OA Dr. Bernt Goppold Lobsdorf
Radwanderung mit Start Evang. Kirche Timelkam, Pichlwang, Lenzing, Schörfling, Seewalchen, Kemtating, Gampern.
Gemeinsames Abendessen.